#007 Agil Ziele erreichen, Teil 3 (SMART, INVEST, Definition of Done/Ready)

avatar Tobias
Teil 3

Hallo und herzlich willkommen zur neuen Folge von Gesundvergnügen, dem Podcast mit hilfreichen Tipps und Tricks für ein nachhaltiges Leben, ohne Überwindung!
Mein Name ist Tobias, und in der heutigen Folge möchte ich mit euch über über Ziele sprechen, und wie ihr diese mit einer Projektmanagement-Methode aus der IT-Welt erreichen könnt.
Falls dies eure erste Folge ist, die ihr von Gesundvergnügen hört, so pausiert bitte die Folge. Stattdessen beginnt mit Folge #000 für einen generellen Einstieg in die Ziele des Podcasts.

Noch ein Hinweis an euch:
Wie ihr sicherlich bereits bemerkt habt, ist mein Herzensthema das Selbstmanagement. Ein gutes Selbstmanagement führt dazu, dass man seine gesetzten Ziele auch erreicht, und somit dauerhaft, also nachhaltig, ein zufriedeneres Leben führt. Ich werde mich in den Folgen bei Gesundvergnügen natürlich nicht nur auf das Thema Selbstmanagement fokussieren, sondern auch andere Themen gemeinsam mit den Mitgliedern im Team Gesundvergnügen bearbeiten.
In Gesundvergnügen wird es nicht immer nur um Sport, Motivation oder Ernährung gehen. Wir behandeln vielerlei Themen, die euch helfen sollen, ein nachhaltig zufriedenes, ausgeglichenes und auch gesundes Leben zu führen. Dazu gehört insbesondere auch der Umgang mit Stress und Ängsten, Prävention von gesundheitlichen Problemen und eben auch das Leben durch ein starkes Selbstmanagement selbst in die Hand nehmen zu können! Denn ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht es erst, sich und seine Umwelt nachhaltig zum Positiven verändern zu können.

Diese Folge ist Teil einer Serie, d.h. ihr solltet mit der ersten Folge beginnen. Die Serie “agile Zielerreichung” beginnt mit Folge #005. Falls ihr diese noch nicht gehört habt, stoppt bitte die Wiedergabe und startet bei Folge #005 Agil Ziele erreichen, Teil 1.
Rückblick
  • In der letzten Folge haben wir uns mit folgendem Thema beschäftigt

  • Epic / endgültige Ziele
    • die endgültigen Ziele werden unter dem Begriff “Epic” zusammengefasst
    • Wir werden weiterhin den Begriff “endgültiges Ziel” verwenden
    • endgültiges Ziel besteht aus mehreren Etappen
    • oder anders: ein endgültiges Ziel besteht aus mehreren Teilzielen

  • Product Backlog / Teilziele / Etappen
    • Sammlung aller Teilziele aller endgültigen Ziele
    • Sortierung nach Wichtigkeit, das wichtigste Teilziel zuerst
    • am wichtigsten ist das Teilziel mit dem größten persönlichen Nutzen
    • Häufiger Fehler: wichtig <> dringend
    • Abhängigkeiten und ggf. Reihenfolgen beachten!
    • Umsetzung innerhalb der Sprints immer von oben nach unten

  • Beispiele
    • endgültiges Ziel: Keller entrümpelt
      • Bestandsaufnahme
      • Gegenstände markieren
      • Entsorgungsplan aufstellen, Materialien sortieren
      • Entsorgung nach Materialien planen
        • Elektronik, Gartenabfälle, Plastik, Papier, Hausmüll, Sondermüll / Sperrmüll
        • Inserate in Zeitung (Abholung)
        • Verwandte/Bekannte fragen
  • Entsorgung durchführen (Elektronik, Gartenabfälle)
  • Termin für Abholung durch Zeitungsinserat bestimmen
  • Materialien abholen lassen
  • Erneute Bestandsaufnahme
  • Keller umräumen und aufräumen (konsolidieren, optimieren)

Nun aber zur heutigen Folge.
Wie definiert man eigentlich Ziele konkret?
Woran erkenne ich, dass ein Ziel noch nicht ausreichend definiert ist?
Definition of Ready
  • Wann ist ein Ziel ausreichend definiert, um die Umsetzung, insbesondere die nächsten Schritte, planen zu können?

INVEST
  • Independent (unabhängig)
    • keine Abhängigkeiten von oder zu anderen Etappen oder endgültigen Zielen
  • Negotiable (verhandelbar)
    • Änderung der Zielformulierung muss noch erlaubt sein, bis das Ziel konkret für die Umsetzung eingeplant wurde.
    • Keine in Stein gemeißelte Ziele definieren!
  • Valuable (werthaltig)
    • Ziel muss einen Mehrwert bieten
  • Estimable (schätzbar)
    • Aufwand muss abschätzbar sein und darf somit nicht unrealistisch hoch sein, oder das Ziel so ungenau, dass der Aufwand nicht bewertbar ist
  • Small (klein)
    • Kleine Ziele werden leichter erreicht und führen schneller zu Erfolgen
  • Testable (testbar)
    • Woran erkenne ich, dass ein Ziel erreicht wurde? Wie kann ich prüfen, dass die erwarteten Effekte des Ziels eingetreten sind?

SMART
  • Spezifisch –> präzise Definition des Ziels
  • Messbar –> Kriterien für die Zielerreichung
  • Ansprechend –> Positiver Nutzen
  • Realistisch –> Frustration vermeiden, Aufwand überschaubar
  • Terminierbar –> zeitlich einplanbar

Spezifisch
  • spezifisch <> schwammig
  • konkrete Ziele müssen formuliert sein
  • schriftliche Definition
    • Papier
    • Digital, um später leichter Änderungen vornehmen zu können
    • Ziele ändern sich oft, bevor man sie beginnt (Negotiable, verhandelbar aus den INVEST-Kriterien)
  • Je mehr Information über Ziel bekannt, desto besser

Messbar
  • Welche Kriterien müssen welche Eigenschaften erfüllen, damit das Teilziel als “erreicht” gilt?
  • Begriff in Scrum: Definition of Done
  • Quantitative Kriterien leichter messbar
    • Gelaufene Anzahl Schritte pro Tag
    • Anzahl Trainingseinheiten pro Woche
    • Anzahl neuer Mitarbeiter bis zum Ende des Jahres
  • Qualitative Kriterien müssen besser definiert sein
    • Selbstbewusstsein festigen
    • Schlagfertigkeit verbessern
    • oft sinnvoller, in messbare quantitative Kriterien umzuwandeln
      • statt: Kochkunst verbessern
      • besser: 3x wohlschmeckendes Szegediner Gulasch zubereitet

Ansprechend
  • Ansprechendes und erstrebenswertes Ziel
  • Maßnahmen, die das Leben verschlechtern, sind nicht erstrebenswert und somit per Definition keine Ziele
  • Erreichen des Ziels muss einen Mehrwert bieten
  • Mehrwert muss im Ziel formuliert sein

Realistisch
  • Keine Reise zur Nachbargalaxie der Milchstraße
  • Reise zum Mond kann jedoch realistisch sein, je nach persönlicher Situation
  • Gemeint ist hier, dass der Aufwand für ein Ziel absehbar sein soll, also abschätzbar
  • die ersten Schritte, die zum Erreichen des Ziels notwendig sind, müssen zumindest bekannt sein

Terminierbar
  • anderer Begriff: beginnbar oder überhaupt startbar
  • Ziele, deren Umsetzung nicht begonnen werden kann, sind per Definition keine Ziele
  • Verweis zum SMART-Kriterium “Realistisch”: Ziele ohne einen bekannten ersten Schritt sind ebenso per Definition keine Ziele, weil sie nie begonnen werden können!
  • Idee, wann man mit der Umsetzung beginnen möchte
  • Ab morgen, in 2 Wochen, in 3 Jahren, in etwa 10 Jahren

SMART (Wiederholung)
  • Spezifisch –> präzise Definition des Ziels
  • Messbar –> Kriterien für die Zielerreichung
  • Ansprechend –> Positiver Nutzen
  • Realistisch –> Frustration vermeiden, Aufwand überschaubar
  • Terminierbar –> zeitlich einplanbar

Beispiele für endgültige Ziele und Etappen
  • Innerhalb der nächsten 2 Monate pro Woche mindestens 1h im Fitnessstudio trainiert haben, um meine Rückenprobleme in den Griff zu bekommen
    • Spezifisch – könnte genauer sein, nämlich wie oft man ins Fitnessstudio gehen soll, aber die reine Dauer reicht hier aus, mindestens 1h aber gerne mehr
    • Messbar – Anzahl der Stunden pro Woche, und das 8x (2 Monate)
    • Ansprechend – Ausgleich für die Rückenprobleme
    • Realistisch – pro Woche 1h ist realistisch, und das über 2 Monate auch
    • Terminierbar – nächste Schritte sind bekannt, und die Umsetzung kann jederzeit beginnen

Verabschiedung
  • Damit habt ihr nun weitere wichtige Informationen bekommen, wie ihr euer Selbstmanagement mit Methoden aus dem Projektmanagement weiter vorantreiben könnt. In der nächsten Folge befassen wir uns mit der Rückschau des letzten Sprints und der Vorbereitung des nächsten Sprints.
  • Das war’s auch schon wieder für heute. Wie immer, wenn ihr unseren Podcast gut findet, empfehlt ihn weiter an eure Freunde.
  • Klickt in eurem Podcast-Player auf den Teilen-Button, oder verwendet die Teilen-Funktion auf unserer Webseite.
  • Wollt ihr mir Feedback zu dieser Folge geben, dann schickt mir eine Email an tobias@gesundvergnuegen.de (auch hier natürlich mit U E, statt Ü). Ihr findet mich auch auf diversen anderen Plattformen.
  • Weitere Informationen über das gesamte Team Gesundvergnügen findet Ihr bei uns im Internet unter www.gesundvergnuegen.de, wie immer mit U E statt Ü

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*